Gartenhäuser können auch im Winter gebaut werden

Unsere Kunden lassen sich vom Winter nicht einschüchtern und bauen trotzdem Gartenhäuser. Das Fundament sollte jedoch schon existieren. Die Montage des Gartenhauses bei Frost ist eigentlich kein Problem. Gegenüber dem Schmuddelwetter knapp über null Grad hat der Frost den Vorteil, dass die Bohlen nicht so leicht verschmutzen. Gefrorenes Erdreich gibt einfach weniger Schmutz ab, als matschiges! Scheint dazu noch die Sonne, montiert sich das Haus genauso leicht wie im Sommer. Der eine oder andere heiße Tee hilft bestimmt bei der Montage.

Blockhaus, Gartenhaus im Winter bauen

Beim Anstrich können die niedrigen Temperaturen das Projekt jedoch gefährden. Viele Holzschutzfarben verwenden heute als Lösungsmittel Wasser. Das friert bekanntlich unter null Grad ein, und der Anstrich wird unmöglich. Außerdem fordern die meisten Farbenhersteller eine Verarbeitungstemperatur von sieben Grad, so dass hier bereits im Herbst schon Probleme auftreten können.

Abhilfe schaffen unsere ölbasierten Farben. Hier friert das Lösungsmittel bei den üblichen Wintertemperatutren nicht ein. Die Farbe wird lediglich zäher. Mit etwas Verdünnung läßt sich die Farbe besser streichen. Somit steht der Gartenhausmontage auch im Winter nichts im Wege.