Schritt 5: Fußboden einbauen

Fußboden einbauen

Schritt 5: Fußboden verlegen

Erst wenn das Haus komplett aufgebaut wurde, erfolgt das Verlegen der Fußbodenbretter, dadurch vermeiden Sie eine unnötige Verschmutzung des Fußbodens.

Die Fußbodendielen müssen bei Pavillons bauseits zugeschnitten werden, bei rechtwinkeligen Häusern werden sie passend geliefert.

Wichtig: Aufgrund der unterschiedlichen klimatischen Verhältnisse, können auch Fußbodenbretter „arbeiten“. Wenn die Fußbodenbretter sehr trocken sind, das Klima aber feucht, nehmen sie leicht Feuchtigkeit auf. Deswegen ist es ratsam, die Bretter nicht zu dicht nebeneinander zu befestigen, dadurch können Sie eventuelle Aufwölbungen vermeiden, lassen Sie dann ca. 1-2 mm Abstand zwischen den einzelnen Brettern. Wenn das Klima aber feucht und kalt ist, können Sie die Bretter dicht nebeneinander legen, denn sie trocknen weiter aus und bei zu großem Verlegeabstand könnten später Spalten zwischen den Brettern entstehen.

Blockhaus bauen -  Fußboden verlegen

• Fußbodenbretter auf die Lagerhölzer legen und festnageln. Sie können entweder in Sicht von oben nageln (evtl. Schnur für eine saubere Nagelreihe ziehen) oder verdeckt in der Nut.

• Achten Sie auf Parallelität, d.h. messen Sie regelmäßig nach, dass die Fußbodenbretter nicht verlaufen.

• Bei Bedarf das letzte Brett durch Schneiden anpassen.

• Im Innenraum die Verleistung für den Fußboden anbringen, um evtl. Fugen an den Wänden abzudecken. Die Leisten müssen i.d.R. durch Zuschnitt eingepasst werden.

Blockhaus bauen -  Fußboden montieren

• Evtl. sollten Sie die Oberfläche des Fußbodens sofort nach Verlegung mit entsprechendem Lack (im Zubehör erhältlich) versiegeln. Verschmutzungen sind später nur sehr schwer wieder aus dem Holz zu entfernen.

Anmerkung: Hobeldielen sind stark getrocknet. Sie sollten vor Einbau trocken und eben in einem beheizten Innenraum lagern. Dennoch können Schrumpfungen bei langen Heizperioden oder heißen Sommern zu Spalten zwischen Nut und Feder führen. Dies ist als Eigenart des Werkstoffes zu akzeptieren.

Herzlichen Glückwunsch: Wenn Sie hier angelangt sind, ist der Rohbau Ihres Hauses fertig: Sie können nun mit dem weiteren Innenausbau beginnen!

Vorherige Seite: